DE US EN FR NL
HeaderLogo


Corona Information

Einträge in der Kategorie Allgemein

Metallpulver Rückgewinnung einfach gemacht

Metallpulver Rückgewinnung einfach gemacht

Das PowTReX ist ein Absaug-, Transfer-, Sieb- und Rückgewinnungssystem für Metallpulver, entwickelt für den Bereich der additiven Fertigung (AM). Es wird eingesetzt um Metallpulver aus z.B. 3D-Druckern und Auspackstationen mit hoher und konstanter Saugleistung abzusaugen. Das abgesaugte Pulver wird gesiebt und das Material mit der passenden Korngröße kann wieder automatisiert in den Prozess zurückgeführt werden.

PowTReX (links) auf der Messe. Formnext 2019 / Frankfurt am Main

Das System hat einen geringen Platzbedarf von knapp 1 qm² und bietet einen hohen und stabilen Materialdurchsatz. Das PowTReX ist ein zuverlässiges, sicheres und einfach zu bedienendes System. Für das Handling von gesundheitsschädlichen Stoffen besitzt das System einen HEPA-Filter. Auch die Aufstellung in einer EX-Zone 22 ist möglich, da es sich um ein ATEX-zugelassenes System mit baumustergeprüften Komponenten handelt. Die Bedienung erfolgt mittels Touch-Display und einer One-Button-Bedienung.


Weitere Information über Lösungen für den Bereich „Additive Fertigung“ finden Sie >> hier.


Alle gängigen Typen an Metallpulver und deren Legierungen für die additive Fertigung, einschließlich Edelstahl, Aluminium, Titan und andere Pulver können mit diesem System klassifiziert werden. Der Betrieb unter vollinerten Bedingungen mit einem Restsauerstoffgehalt von < 1% ist ebenso möglich, wie eine komplette Closed-Loop-Lösung für den Inert-Gaskreislauf.

#PowTReX #Metallpulver #Klassifizierung #AM #3Druck #Auspackstation #ATEX #Argon #Inert

PowTReX in GB

PowTReX in Großbritannien

Volkmann ist stolz darauf Materials Solutions, seit 2016 ein Siemens-Unternehmen mit Sitz in der Nähe von Worcester in Großbritannien, mit Lösungen unterstützen zu dürfen. Zu dem Leistungsspektrum gehört vor allem der Bereich AM-Technologie, also die Additive Fertigung von Teilen und Werkzeugen für die Luft- und Raumfahrt-, Automobil- und Energieerzeugungsindustrie weltweit unter Verwendung einer Vielzahl von Metallpulvern, einschließlich Ni-Superlegierungen, Eisenlegierungen und Aluminiumlegierungen.

Materials Solutions verzeichnete einen deutlichen Produktionsanstieg, was zur Erweiterung des Unternehmens und einem größerem Werk führte. Um der Nachfrage gerecht zu werden, wurden zusätzliche AM-Maschinen angeschafft. Das neue Werk bietet jetzt eine größere Auswahl an AM-Maschinen verschiedener Lieferanten und unterschiedlicher Größen, was die Flexibilität bei der Herstellung deutlich erhöht. Die hohe Nachfrage forderte effizientere, zuverlässigere und vielseitigere Prozesse um das Verfahren zur Neuklassifizierung von Pulvern zwischen den Baujobs zu beschleunigen.


Weitere Information über Lösungen für den Bereich „Additive Fertigung“ finden Sie >> hier.


Nachdem einige Pulverklassifizierungssysteme vor Ort getestet wurden, hat man Volkmann Anfang 2018 kontaktiert um eine alternative Lösung zu finden. Seitdem wurden mehrere PowTReX-Systeme an Materials Solutions geliefert. Die Flexibilität des PowTReX und der Einsatz weiterer Volkmann-Produkte haben es ermöglicht neue Projekte zur Handhabung und Klassifizierung von Pulvern umzusetzen. Dadurch konnte Materials Solutions die Prozesse zur Klassifizierung von Pulvern für sich weiter verbessern.

Das PowTReX verwendet einen Volkmann-Vakuumförderer um das Metallpulver aus der Buildbox in das PowTReX zu fördern. Das Pulver wird dann über ein Dosiersystem, dass eine Überladung des Ultraschall-Siebs verhindert, klassifiziert. Mit einer Durchsatzrate von ungefähr dem Doppelten gegenüber anderen auf dem Markt erhältlichen Lösungen (unter Verwendung von äquivalentem Pulver) ist das PowTReX die perfekte Lösung um den Klassifizierungsprozess von Metallpulvern zu beschleunigen.


www.materialssolutions.co.uk


#PowTReX #Metallpulver #Inert #ClosedLoopSystem #Pulverhandling #ReturnToUse #Klassifizierung #Sieben

Volkmann auf hoher See

Volkmann auf hoher See

Volkmann auf hoher See

Anwendungen für den Transport von Pulvern und Schüttgütern mit Vakuumförderern finden sich nicht nur in allen denkbaren Industriezweigen, sondern auch an allen möglichen Orten dieser Welt. Häufig findet die Förderung innerhalb von Gebäuden und Produktionsräumen statt, die Volkmann-Vakuumförderer funktionieren aber auch einwandfrei unter freiem Himmel.

Neben der Befüllung von Silos und der Förderung von Tierfutterzusätzen auf Fischfarmen, findet man Vakuumförderer sogar auf Schiffen, die offshore zur Energiegewinnung eingesetzt werden. Dabei werden pulverige Additive benötigt. Diese werden in Säcken angeliefert und müssen demnach entleert und nachfolgend per Vakuum gefördert werden.


#Vakuumförderer #SiloBeschickung #Additive #Sackschütten #Gebindeentleerung #Fischfutter #Pulver #Schüttgüter #Chemie #Lebensmittel

INEX-Förderer

INEX-Förderer

Eintrag von Pulvern in Gas-EX-Zonen

INEX Vakuumförderer machen es möglich, Feststoffe einfach und sicher in Prozessanlagen wie zum Beispiel Rührkessel oder Reaktoren zu transportieren. Sie ermöglichen den Pulvertransfer in alle Staub- und Gasexplosionszonen.
In diesem Fall wurde Aluminiumpulver für die Beschichtung von Metallteilen in einen Reaktor mit vorgelegten brennbaren Lösemitteln eingetragen, damit ergibt sich eine Klassifizierung der Zone 0.

Sie möchten mehr erfahren oder haben eine ähnliche Aufgabenstellung?
Unsere Anwendungsexperten helfen ihnen gerne weiter. >> Kontakt


#INEX #Lösemittel #Aluminiumpulver #Metallpulver #StaubEX #GasEX #Reaktor #Rührkessel #Zone0

Doppel-Big-Bag-Entleerstation

Doppel-Big-Bag-Entleerstation

Doppel-Big-Bag-Entleerstation für niedrige Räume

Begrenzte Platzressourcen, in diesem Fall eine geringe Raumbreite und -höhe haben uns eine Big-Bag-Entleerstation entwickeln lassen, mit der zwei Big Bags auf engstem Raum gleichzeitig entleert werden können.
Die Big Bags werden in Tragegeschirre eingehängt und per Seilwinde in die Höhe gezogen. Die mobilen Andockstationen werden unter die Big Bags geschoben und sind mit Vorrichtungen für eine staubarme Entleerung der Big Bags versehen. Mit je zwei Feedingadaptern pro Andockstation wird das Fördergut über insgesamt vier VS250 Vakuumförderer in die nachfolgenden Prozesse eingebracht, in diesem Falle vier Mischer.
Bei dem geförderten Produkt handelt es sich um Natriumbikarbonat.

Sie haben Fragen?
Unsere Anwendungsexperten helfen Ihnen gerne weiter.

Doppel-Big-Bag-Station mit Seilwinden und mobilen Andockstationen.
Geringe Bauhöhe für den Einsatz bei begrenzten Platzressourcen.


#Volkmann #BigBagStation #Entleerstation #Seilwinde #VS250 #Pulverhandling #Andockstation #staubfreieFörderung #Vakuumförderung #ATEX

Wir sind weiter für Sie da.

Wir sind weiter für Sie da.

Schüttguthandling: VS450 + VS200LT Vakuumförderer

VS450 und VS200LT Vakuumförderer kurz vor dem Versand.

Sie haben Fördergüter, die in einen Prozess eingebracht oder innerhalb der Produktion transportiert werden müssen?
Die Volkmann Vakuumförderer sind wartungsarm, hygienisch und schnell zu reinigen.
Außerdem auch für empfindliche oder kritische Fördergüter geeignet.

Unsere Anwendungsexperten beantworten gern Ihre Fragen zum Thema Vakuumförderung und Schüttguthandling. >> Kontakt


#Volkmann #Vakuumförderer #VS450 #VS200LT #Schüttguthandling

Volkmann Vibrationsrinne / Dosierrinne

VibRinne_Farbe Weiß gebrochen_

Vibrationsrinne / Dosierrinne:
Kontinuierliche Zuführung von Schüttgütern, bis auf das Gramm genau

Die VOLKMANN Vibrationsrinne lässt sich vielseitig einsetzen und ist in Verbindung mit einem Vakuumfördersystem und einer Füllstandsmeldersteuerung ideal für die Automatisierung von Zuführprozessen.

Je nach Anwendung ist die offene Vibrationsrinne oder das geschlossene hygienische Dosierrohr zu empfehlen, beide Systeme sind leicht zu reinigen.

In Kombination mit einem Vakuumförderer und einem Materialpuffer ist es möglich verschiedenste Arten der Verwiegung umzusetzen.
Ein Beispiel ist die Negativ-Verwiegung bzw. das Dosieren mit der Vibrationsrinne. Je nach Art des Materials wird eine Genauigkeit von bis zu 1g pro Takt erreicht.

Außerdem ist es möglich aus einem diskontinuierlichen Zuführprozess eine kontinuierliche Zuführung zu machen. Und das bei einer Leistung bis zu 1000 kg/h.

Weitere Informationen finden Sie in unserem Leaflet.

Eigenschaften:

– Kontinuierliche Materialzufuhr
– Genauigkeit bis 1g (produktabhängig)
– Effektiver und schonender Betrieb
– Einfache Reinigung
– Im EX-Bereich einsetzbar
– Verschleißarm
– Lärmarm
– Edelstahl AISI 304 oder AISI 316
(in produktberührenden Bereichen)

Varianten:

– Offenes / geschlossenes U-Profil
– Geschlossenes Rohr-Profil
– Clamp-Anschlüsse am Ein- und Auslauf
– Länge und Breite der Rinne variabel

Optional:

– Wägemodule
– Staubdichte Ausführung
– Kombinierbar mit Siebung
– Schnellwechselsiebeinsatz

Volkmann Leersackverdichter

Produktneuheit: Volkmann Leersackverdichter

Volkmann Entleerstation für Sackware

mit teilautomatisierter Gebindezuführung und Staubabsaugung

optimiert für den Betrieb mit Vakuumförderern

NEU: Jetzt auch mit Leersackverdichter

Die staubfreie Handhabung von Feststoffen steht heute mehr denn je im Mittelpunkt bei der Verarbeitung von Schüttgütern. Arbeitsschutz und Hygineanforderungen sind zu beachten, der Expolosionsschutz nach ATEX ist einzuhalten. Volkmann Lösungen bieten Sicherheit beim Schüttguthandling. Ergänzt wurde das Programm der RNT Produktaufgabestationen für Sackware um einen Leersackverdichter, der staubfrei mit der Beladekammer der Produktaufgabestation verbunden ist und deren integrierte Staubabsaugung mit nutzt.

Die entleerten Gebinde/Säcke werden in Folienbeuteln bzw. FIBCs gesammelt und mechanisch verdichtet. Je nach Gebindegröße reicht das Sammelvolumen des Leersackverdichters für ca. 40 – 100 Einheiten. Produktaufgabestation und Leersackverdichter sind ganz aus Edelstahl aufgebaut und werden komplett im eigenen Hause hergestellt. Individuelle Anpassungen werden gerne realisiert. Volkmann entwickelt ideenreiche Lösungen für das Handling unterschiedlicher Schüttgüter für die Chemische, Pharmazeutische und Nahrungsmittel-Industrie.

Produktneuheit: Intelligente Kompaktsteuerung für Vakuumförderer

Produktneuheit: Intelligente Kompaktsteuerung für Vakuumförderer

Mit dem neuen ET-Advanced stellt Volkmann Anwendern von Vakuumförderern eine moderne und intelligente elektropneumatische Kompaktsteuerung zur Verfügung. Die Steuerung sorgt für den reibungsfreien Betrieb des Vakuumfördersystems und wertet dabei bis zu vier eingehende Signale von Füllstandssensoren sowie ein bauseitiges Freigabesignal aus.

Betriebsmodus 1: Automatischer Saugtakt Füllstandsermittlung im Vakuumförderer, keine Einstellung der Saugzeit mehr nötig.

Betriebsmodus 2: Überwachung Vorlagebehälter Automatischer Betrieb des Vakuumförderers, Zuführen von Material in Vorlagebehälter mit Min- oder Min-Max Meldern.

Betriebsmodus 3: Überwachen der Entnahmestelle

Betrieb des Vakuumförderers nur bei Vorhandensein von Material an der Aufgabe-/Entnahmestelle, Meldung bei Störung.

Einstellbare Zeiten sind: Entleerzeit, Einschaltverzögerung Vakuumpumpe, Saugzeit, Freisaugzeit (Freisaugventil Transportleitung), Schließzeit Absperrventil Transportleitung, Verzögerung Filterreinigungsimpuls. Entleerventil NO/NC einstellbar.

Volkmann entwickelt ideenreiche Lösungen für das Handling unterschiedlicher Schüttgüter für die Chemische-, Pharmazeutische- und Nahrungsmittel-Industrie.

Case Study: Im Falle eines Falles – UHU!

Case Study: Im Falle eines Falles – UHU!

Es gibt wahrscheinlich kaum jemanden, der die Produkte aus dem Hause UHU noch nicht benutzt hat. Der Klebstoff in der schwarz-gelben Tube ist mittlerweile einer der bekanntesten Markenartikel unserer Zeit. UHU entwickelt und produziert hochwertige Klebstoffe für Kinder, Eltern aber auch für Heimwerker und den professionellen Einsatz in Handwerk und Industrie. Die Entwicklung immer besserer und sicherer Produkte unter Berücksichtigung zukünftiger Generationen ist Herausforderung und Selbstverpflichtung zugleich.

t005-008_vakuumfoerderer_INEX-vakuumfoerderer-480x243

Sauberkeit und Sicherheit

Die meisten Produkte werden in der Betriebsstätte in Deutschland hergestellt, die inmitten der Kleinstadt Bühl liegt – am Fuße des Schwarzwalds. Daher sind Sauberkeit und Sicherheit in der Produktion selbstverständlich. Allgemein werden für die Herstellung von Klebstoffen verschiedene Feststoffe und Lösungsmittel benötigt, die in einem Mischer oder Ansatzbehälter gemischt werden. Zur weiteren Erhöhung der Sauberkeit und der Sicherheit hat sich UHU im Jahr 2007 für den Einsatz von INEX-Vakuumförderern aus dem Hause Volkmann und damit für den geschlossenen Eintrag von Feststoffen in die Mischer entschieden.

Welche Gründe waren für den Einsatz der INEX-Systeme ausschlaggebend?

Bereits früh im Jahr 2002 hatte sich Volkmann für die ATEX Zertifizierung der Vakuumförderer nach Richtlinie 94/4/EG entschieden, was den generellen Einsatz im Staub-Ex-Bereich erlaubt. Für den Gas-Ex-Bereich wird durch die zusätzliche Inertisierung mit einem Schutzgas(Stickstoff) aus einem Standard Vakuumförderer ein Baumuster geprüftes INEX-System. Dies ermöglicht das sichere und staubfreie Einschleusen von Feststoffen in einen mit Lösungsmittel vorgelegten Behälter (Zone 0). Dabei ist die rein pneumatische Steuerung ein wesentlicher Bestandteil des zertifizierten INEX-Vakuumfördersystems, welches durch verschiedene Sicherheitsabfragen wie z.B. „ausreichender Stickstoffdruck zur Inertisierung vorhanden“, den prozesssicheren Einsatz gewährleistet. Zudem kann diese INEX-Steuerung direkt in einer Zone 1 montiert oder auch mobil auf einem Fahrwagen eingesetzt werden. Neben dem sicheren Eintragen hat dieser geschlossene Förderprozess den Vorteil, dass Emissionen durch Stäube und Gase vermieden werden und somit die Gesundheit der Mitarbeiter schont und die Produktion sauber bleibt.

Prozesssicherheit durch „Brüdensperre“

Aufsteigende Brüden und Dämpfe können in Mischern ein Problem bei der Befüllung darstellen und die Prozesssicherheit beinträchtigen. Die Absperrklappen, die zur Einschleusung in den Prozess als Trennorgan zwischen dem INEX-Vakuumförderer und dem Mischer montiert sind, können durch aufsteigende Brüden und Dämpfe befeuchtet werden und zu starken Feststoffablagerungen und Verklebungen führen. Auch eine Befeuchtung des Filters im Vakuumförderer und eine Filterverstopfung ist häufig die Folge. Durch den Einsatz einer mit Stickstoff betriebenen Brüdensperre konnte die Absperrklappe des INEX-Systems trocken gehalten und ein dauerhafter und zuverlässiger Betrieb sichergestellt werden.

Unterschiedliche Einbausituationen vor Ort

In einer gewachsenen Produktion findet man sehr unterschiedliche Einbausituationen vor, in denen Standard Systeme häufig nicht eingesetzt werden können. Bauhöhenbeschränkungen, schräge Eintragsstutzen und bereits vorhandene Anlagenkomponenten lassen oft nur wenig Raum für neue Anlagentechnik zu. Durch das komplette Engineering und die hohe Eigenfertigung im Hause Volkmann konnten die INEX-Vakuumförderer auf die verschiedenen Einbausituationen der Mischer vor Ort angepasst werden, so dass auch eine ausreichende Zugänglichkeit für Bedienbarkeit und Wartung möglich ist.

Wie im Beispiel UHU können viele Gründe für den Einsatz von Volkmann Vakuumfördersystemen sprechen. Ein ganz wesentlicher Grund ist aber sicherlich, die enge und partnerschaftliche Zusammenarbeit, die erst zu diesen verschiedenen auf den Anwender zugeschnittenen Lösungen führen.

CallCenter Volkmann
Nutzen Sie unseren Rückruf-Service!