DE US EN FR NL
HeaderLogo


Einträge in der Kategorie Allgemein

Container & Dosierung in Einem

Container & Dosierung in Einem

Container & Dosierung in Einem |

Das energiesparendste Fördermedium ist und bleibt die Schwerkraft. Das wissen auch unsere Anwendungs-Ingenieure. Falls es also mal in einer Anwendung darum geht, Pulver und Schüttgüter nicht horizontal oder vertikal nach oben zu fördern, kann diese Lösung zum Einsatz kommen.

Hierbei wird der Volkmann-Container in einen vorhandenen, vertikalen Produktstrom integriert mit dem Mehrwert der batchgenauen Verwiegung und Dosierung.

Verwogener Container mit Dosierung

Die Befüllung des Containers erfolgt von oben per Schwerkraft aus einem Silo. Durch Betätigung der Entleer-Armatur wird bedarfsgerecht die Dosierrinne (bzw. Vibrationsrinne) darunter befüllt. Die gesamte Einheit wird gravimetrisch verwogen und durch die Differenz zum Leergewicht die aktuelle Füllmenge ermittelt. Die Dosierrinne gibt das Material kontinuierlich in der gewünschten Menge weiter in den darunterliegenden Prozess. Es geht also auch mal ohne Vakuumförderer 😊.

In dem gezeigten Beispiel wird kontinuierlich und einstellbar 20 bis 45 kg/h Lactose dosiert. Eine zweite, baugleiche Anlage führt dem Prozess wahlweise 1 bis 8 kg/h pyrogene Kieselsäure (Aerosil) zu. Das ganze wurde im Rahmen einer IQ/OQ qualifiziert. Andere Größen, Durchsätze und Schüttgüter sind selbstverständlich auch realisierbar.


Sie möchten mehr über das Thema erfahren oder haben eine konkrete Aufgabenstellung?
Unsere Anwendungsexperten helfen Ihnen gerne weiter. >> Kontakt


Diese Themen könnten Sie auch interessieren:


#Container #Verwiegung #Dosierung #Dosierrinne #Kontinuierlich #Rüttelrinne #Pharma #Food #BatchProcessing  #Pulverförderung #Schüttgutförderung #Vibrationsrinne

2. Webinaraufzeichnung – Metallpulver-Handling in der Additiven Fertigung (AM)

Advanced Powder Handling in the Additive Manufacturing industries –

Safe Vacuum Conveying and more around 3D-Printing |

Im Bereich der Additiven Fertigung ergeben sich zahlreiche Aufgabenstellungen für das Pulver-Handling. Dazu gehören beispielsweise die Versorgung der Maschinen mit neuem Pulver oder das Entleeren und die Pulver-Rückgewinnung mit Hilfe eines Siebprozesses, sowie die Kombination/Verbindung von mehreren Druckern (Multi-Maschinen-Layout). Dies erfordert ein ebenso flexibles Pulver-Handling-System.

Üblicherweise sind Polymer-Pulver relativ einfach zu händeln, jedoch verhalten sich Metall-Pulver häufig anspruchsvoller. Schüttgut-Charakteristiken wie hohes Schüttgewicht, Abrasität und Fließeigenschaften sind nicht die einzigen Herausforderungen. Konventionelle mechanische Förderer (wie z.B. Schneckenförderer) sind häufig nicht in der Lage, anspruchsvolle Materialien wie Titan-, Aluminium- oder Edelstahl-Pulver zu fördern.

Darüber hinaus beinhalten sie potentielle Zündquellen wie mechanische Reibung und Wärmeentwicklung, aber auch elektrischen Funken können nicht ausgeschlossen werden. Damit zählen mechanische Förderer nicht zur bevorzugten Wahl, wenn es um den Explosionsschutz und ATEX Anforderungen geht.

Mit der steigenden Nachfrage nach größeren Druckern und der Vernetzung von mehreren Druckern erhöhen sich die Anforderungen an das Pulver-Handling und die Aufgabenstellungen werden komplexer. Die Frage nach der Integration einer Siebanlage stellt sich, ohne jedoch auf die hohe Förderleistung eines Vakuumförderers verzichten zu wollen.

Eine Kombination aus Fördern und Sieben ist die Antwort darauf, so dass beide Funktionen innerhalb einer Maschine erfüllt werden. Obwohl die meisten Förderaufgaben nach wie vor unter atmosphärischen Bedingungen stattfinden, wird auch der inerte Pulvertransport und Siebvorgang erläutert. Neuste Erkenntnisse aus zahlreichen Forschungs- und Entwicklungsprojekten werden erstmalig einem größeren Publikum vorgestellt.


Weitere Inhalte und Links:


Sie haben eine ganz spezielle Aufgabenstellung im Bereich Metallpulverhandling?
Fragen Sie unsere Anwendungsexperten, wir helfen Ihnen gerne weiter. >> Kontakt

Video: Volkmann in der Konservenfabrik

Video: Volkmann in der Konservenfabrik

Schonende Förderung von „Fest & Flüssig“ |

In diesem Blog geht es auch darum, Anwendungen die möglicherweise nicht so alltäglich und offensichtlich sind, bekannt zu machen. Daraus sind in der Vergangenheit schon zahlreiche interessante und neue Ideen entstanden. Durch das hohe nutzbare Vakuum lassen sich nicht nur alle Arten von Pulvern und Granulate fördern, sondern auch Flüssigkeiten. Selbst viskose Medien wie Apfelmus, Öl oder Schmierfette werden in der Praxis gefördert, sofern eine gewisse Fließfähigkeit (Viskosität) vorhanden ist.

Fördergüten in Flüssigkeit

Ein japanischer Kunde, der unter anderem Pfifferlinge, Champignons und Adzukibohnen in Dosen verpackt, war so begeistert von der reinen Kraft des Vakuums, das er es gleich in seiner Konservenfabrik ausprobieren wollte.

Fördergüten in Flüssigkeit

Insbesondere die Tatsache, dass sich keine bewegten mechanische Teile im fließenden Produktstrom befinden, ist der ausschlaggebende Faktor für eine schonende Förderung.

Die im nachfolgenden Video gezeigten, erfolgreichen Vakuum-Förderversuche mit dem Champignon-/Wasser-Gemisch führten zur Installation von 20x Vakuum-Fördersystemen der Firma Volkmann für unterschiedliche Verpackungslinien. Dabei verhindert die Flüssigkeit zusätzlich die Oxidation dieser sehr empfindlichen Schüttgüter.



Sie möchten mehr über das Thema erfahren oder haben eine konkrete Aufgabenstellung?
Unsere Anwendungsexperten helfen Ihnen gerne weiter. >> Kontakt


#Flüssigkeitsförderer #Champignons #Lebensmittel #FördergüterInFlüssiglkeiten #Vakuumförderung #VolkmannGmbH #PilzeInFlüssigkeitFördern #FeststoffeInFlüssigkeit

 

Whitepaper Food / Anwendungen im Lebensmittelbereich

Whitepaper Food / Anwendungen im Lebensmittelbereich

Dieses interaktive Dokument beschreibt anhand von zahlreichen aktuellen Beispielen den vorteilhaften Einsatz der Vakuumförderer und Pulver-Handling-Lösungen im Lebensmittelbereich.

In kaum einer anderen Branche werden so viele unterschiedliche Feststoffe und Schüttgüter verarbeitet. Durch die eingefügten Links gelingt es, die unterschiedlichsten Aspekte zu vertiefen und diese führen zielgenau zu weiteren Beispielen, anschaulichen Videos und tiefergehenden Spezifikationen. Es wird beispielsweise gezeigt, wie im Saatgutbereich eine sortenreine Trennung erreicht werden kann oder Entmischung vermieden wird.

Weitere wichtige Themen wie die ATEX und der Explosionsschutz, die schonend Förderung, das Bereitstellen und Dosieren von Rezepturen und natürlich auch Hygieneaspekte und die Reinigung stehen im Fokus.

5-fach Vibrationsrinne Whitepaper Food

Übersicht Whitepaper Food


    Zur vollen Nutzung dieses "Whitepaper Food / Anwendungen im Lebensmittelbereich" bitten wir Sie, sich hier kurz zu registrieren:

    Sie erhalten umgehend das gewünschte Whitepaper per Mail, werden aber damit NICHT automatisch in unseren E-Mai Verteiler aufgenommen.
    Ihre Daten werden nicht weiter verarbeitet und nur für den einmaligen Versand des Whitepaper Food / Anwendungen im Lebensmittelbereich genutzt.


    Informationen zum Datenschutz finden Sie hier

    POWTECH virtual talks – Webinaraufzeichnung: ATEX und Explosionsschutz

    Das fachmännische Handling von Stäuben und pulverigen Feststoffen erfordert eine umfassende Betrachtung der Aufgabenstellung. Neben den rein fördertechnischen Fragen zur Machbarkeit und Realisierung müssen zahlreiche Randbedingungen beachtet werden.

    Eine davon ist der mögliche Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen. Die Crux hierbei ist, dass diese Bereiche nicht nur von außen vordefiniert werden können, sondern potentiell erst durch die eigentliche Förderaufgabe bzw. das Fördergut selbst entstehen.

    Dies ist der Tatsache geschuldet, dass jede Substanz, die brennbar ist, in pulveriger und staubiger Form mit Feinanteilen von kleiner 500 µm auch staubexplosionsfähig ist.

    Konventionelle, mechanische Fördersysteme stoßen hierbei häufig an ihre Einsatzgrenzen. Pneumatische Vakuumfördersysteme hingegen können zündquellenfrei konstruiert werden, und eignen sich damit besonders für solche Einsatzzwecke. Sowohl für organische Verbindungen als auch für anorganische Stoffe wie beispielsweise Metallpulver.

    Als Auszug aus den mehrmals jährlich stattfindenden „ATEX, Explosionsschutz und Pulverhandling“-Seminaren gibt der kurze Beitrag einen ersten Einblick in diese überaus komplexe Thematik.

    https://www.powtech.de/de/besucher/virtualtalks

    Container-Entleer-Station

    Container-Entleer-Station

    Pulver und Schüttgüter aus Containern entleeren |

    Bei feststoffverarbeitenden Betrieben werden die Rohstoffe oft in Containern angeliefert. Daraus ergibt sich die Fragestellung, wie die Container möglichst schnell und effizient entleert werden können.

    Container entleeren Volkmann GmbH

    Unsere Container-Entleer-Station ist so entwickelt, dass deren Beladung ganz einfach und individuell anpassbar ist.

    Der Container wird, wie hier gezeigt, per Gabelstapler auf die Station gesetzt. Der am Container befindliche Betätigungshebel für die Klappe wird umgelegt und die Klappe geöffnet.
    Der Container wird per Schwerkraft entleert.

    Nachfolgend wird das Schüttgut schonend mittels Vakuumförderung in den Prozess eingebracht.

    Ebenfalls können die Container-Andock-Stationen auch zum dosierten Befüllen von Containern verwendet werden.


    Sie möchten Pulver aus Containern entleeren?
    Dann ist dieses Produkt vielleicht auch interessant für Sie -> VIAS


    Sie möchten mehr über das Thema erfahren oder haben eine konkrete Aufgabenstellung?
    Unsere Anwendungsexperten helfen Ihnen gerne weiter. >> Kontakt


    #ContainerEntleerung #Wiegen #Dosieren #Vakuumförderung #Pulverhandling #VolkmannGmbH #Schüttguthandling #ATEX

    Der Griff nach den Sternen

    Der Griff nach den Sternen

    Der Griff nach den Sternen
    (mit 3D gedruckten Raketentriebwerken) |

    Handling von größeren Metallpulvermengen in der Raumfahrtindustrie

    Durch den modularen Aufbau der Volkmann-Vakuumförderer und -Siebanlagen ist eine einfache Anpassung an höhere Förderraten möglich. Diese kann insbesondere bei einem Multi-Maschinen-Layout mit zentralisiertem Pulver-Handling oder bei größeren Druckern erforderlich sein.

    Der folgende Artikel der Firmen Launcher USA und AMCM GmbH (EOS Group) beschreibt beispielhaft den Einsatz von Vakuumförderern und den PowTReX Sieb- und Pulver-Rückgewinnungs-Stationen.

    Lesen Sie dazu weiter auf Seite 101 des Beitrags:

    https://issuu.com/inovar-communications/docs/metal_am_winter_2020/100

    Den gesamten Beitrag von Anfang an lesen:

    https://issuu.com/inovar-communications/docs/metal_am_winter_2020/88

    Gesamtausgabe der Metal AM:
    https://www.metal-am.com/metal-additive-manufacturing-magazine/

    Mehr zu Launcher auf www.launcherspace.com und AMCM GmbH auf www.amcm.com


    Die Vorteile des automatisierten Metallpulver-Handlings lassen sich auch bei Materials Solutions U.K. (Siemens) unter diesem Link https://volkmann.info/powtrex-in-gb/ nachlesen.

    https://volkmann.info/powtrex-in-gb/

    #PowTReX #Launcher #AMCM #RocketScience #Metallpulver #Vakuumförderung #Vakuumförderer #Pulverhandling #Materials Solutions UK

    Wie kommt das Pulver ohne Leiter in die Maschine?

    Wie kommt das Pulver ohne Leiter in die Maschine?

    Vakuumförderer mit Hub- und Schwenksäulen |

    In vielen Branchen ist es oft noch gängige Praxis Abfüllanlagen, Pressen oder Container von oben per Hand zu befüllen.
    Dieser Vorgang ist in der Regel unergonomisch für die Mitarbeiter und eher zeitaufwändig. Oft birgt diese Vorgehensweise auch ungeahnte Gefahren, zum Beispiel die einer Staubexplosion.

    360° drehbare Hubsäule mit Vakuumförderer
    360° drehbare Hubsäule, die den Vakuumförderer einfach auf die Maschine bringt

    Eine Alternative für die automatisierte Befüllung sind Hub- und Schwenksäulen, die mit einem Vakuumförderer für den Materialtransfer ausgerüstet sind. Der Vakuumförderer sitzt in einer Haltegabel, die an der Hubsäule montiert ist und kann stufenlos auf- und abgefahren werden.


    Sie hätten gerne mehr Informationen zum Thema oder haben einen Prozess, den Sie sicherer, effektiver und ergonomischer gestalten möchten?
    Unsere Anwendungsexperten helfen Ihnen gerne weiter. >> Kontakt


    #Hubsäule #HubUndSchwenksäule #ProzesseVereinfachen #ProzesseBesserMachen #Schüttguthandling #Vakuumförderer #Pulverhandling #Vakuumförderung #VolkmannGmbH

    So kommt die Panade auf den Fisch

    So kommt die Panade auf den Fisch

    Big Bag Entleerung und Förderung von Paniermehl |

    Paniermehl Förderung

    Bei der Herstellung von Fischstäbchen und anderen Fischgerichten wird oft Paniermehl eingesetzt. Die Aufgabe bestand darin, die mit Paniermehl gefüllten Big Bags zu entleeren und dann anschließend das Paniermehl den Maschinen zur Weiterverarbeitung zuzuführen.

    So kommt die Panade auf den Fisch…

    Um die Big Bags zu entleeren und den vorhandenen Kran weiter nutzen zu können, suchte man eine kostengünstige Lösung. Der Kunde hat dann die Verwendung von Minihoppern als Entleerhilfe bevorzugt. Diese haben eine kleine Bauhöhe, sind leicht im Handling und die Reinigung bei Produktwechseln gestaltet sich einfach.

    Big Bag Entleerung und Förderung von Paniermehl

    Die Entleerung der Big Bags und den Transport zu den Maschinen übernehmen vier Vakuumförderer des Typs VS 250.
    Pro Tag werden so 12 Tonnen Paniermehl gefördert und verarbeitet.


    Sie finden die Anwendung interessant und möchten mehr über das Thema erfahren oder haben eine konkrete Aufgabenstellung?
    Unsere Anwendungsexperten helfen Ihnen gerne weiter. >> Kontakt


    Hier finden Sie weitere Videos und Anwendungsbeispiele!


    #Paniermehl #Fischstäbchen BigBagEntleerung#Schüttguthandling #ProzesseVereinfachen #ProzesseBesserMachen #Vakuumförderer #Vakuumförderung #VolkmannGmbH

    Arbeitsschritte schneller und effektiver machen

    Kaffeebohnen fördern |

    Der Anspruch der Kaffeerösterei Martermühle an sich ist hoch:
    „Duftend frischer Kaffee von erstklassiger Qualität – das ist unser Versprechen an Sie. Wir kaufen nur die besten Bohnen von Lieferanten, denen wir vertrauen und von Plantagen, die wir kennen.“

    Den gleichen Qualitätsanspruch hat die Kaffeerösterei auch an neue Ausrüstung, die der Verbesserung von Arbeitsprozessen dient. Bei der Neuanschaffung handelt es sich um ein Transport- und Zuführsystem für eine moderne Abfüllwaage. Die in diesem Prozess täglich zu verarbeitende Menge an Kaffeebohnen beläuft sich auf 500 kg. Die Beschränkung auf kleine Chargen soll beste Qualität und ein frisches Kaffeearoma garantieren.

    Bis zur Umstellung des Verfahrens wurden Kaffeebohnen aus Fässern nach und nach von Hand in den Vorlagebehälter der Abfüllanlage geschüttet. Die Anlage dosiert den Kaffee in unterschiedliche Handelsgebinde. Danach folgt das Versiegeln und Kennzeichnen der fertig abgefüllten Gebinde.

    Der neue geplante Prozess ist arbeitsergonomischer, sauberer und einfacher gestaltet, wobei er dem Kaffee nichts von seinem einzigartigen Aroma und seiner Qualität nimmt.

    Nach Versuchen entschied man sich für den Volkmann-Vakuumförderer VS 200 LT. Ausschlaggebend war der materialschonende langsame Transport, der vergleichsweise empfindlichen Kaffeebohnen, den das äußerst kompakte und schnell sowie leicht zu reinigende Volkmann Fördersystem bietet. Die Materialentnahme per Sauglanze direkt aus dem Fass macht das Befüllen der Abfüllwaage nun rückenfreundlich, schnell und sicher. Bei anstehendem Sortenwechsel kann das Fördersystem mit wenigen Handgriffen und ohne Werkzeug leicht zerlegt und schnell gereinigt werden.

    So sagt unser Kunde heute:
    „Für unsere Mitarbeiter / innen ist die Arbeitssituation deutlich vereinfacht worden. Der Prozess läuft schneller und die Bauart ermöglicht uns eine schnelle Reinigung.“


    Sie haben auch einen Prozess, den Sie sicherer, effektiver und ergonomischer gestalten möchten?
    Unsere Anwendungsexperten helfen Ihnen gerne dabei. >> Kontakt


    #Kaffee #Schüttguthandling #ProzesseVereinfachen #ProzesseBesserMachen #Vakuumförderer #Vakuumförderung #VolkmannGmbH

    CallCenter Volkmann
    Nutzen Sie unseren Rückruf-Service!