DE US EN FR NL
HeaderLogo


Einträge mit dem Schlagwort Additive Fertigung

2. Webinaraufzeichnung – Metallpulver-Handling in der Additiven Fertigung (AM)

Advanced Powder Handling in the Additive Manufacturing industries –

Safe Vacuum Conveying and more around 3D-Printing |

Im Bereich der Additiven Fertigung ergeben sich zahlreiche Aufgabenstellungen für das Pulver-Handling. Dazu gehören beispielsweise die Versorgung der Maschinen mit neuem Pulver oder das Entleeren und die Pulver-Rückgewinnung mit Hilfe eines Siebprozesses, sowie die Kombination/Verbindung von mehreren Druckern (Multi-Maschinen-Layout). Dies erfordert ein ebenso flexibles Pulver-Handling-System.

Üblicherweise sind Polymer-Pulver relativ einfach zu händeln, jedoch verhalten sich Metall-Pulver häufig anspruchsvoller. Schüttgut-Charakteristiken wie hohes Schüttgewicht, Abrasität und Fließeigenschaften sind nicht die einzigen Herausforderungen. Konventionelle mechanische Förderer (wie z.B. Schneckenförderer) sind häufig nicht in der Lage, anspruchsvolle Materialien wie Titan-, Aluminium- oder Edelstahl-Pulver zu fördern.

Darüber hinaus beinhalten sie potentielle Zündquellen wie mechanische Reibung und Wärmeentwicklung, aber auch elektrischen Funken können nicht ausgeschlossen werden. Damit zählen mechanische Förderer nicht zur bevorzugten Wahl, wenn es um den Explosionsschutz und ATEX Anforderungen geht.

Mit der steigenden Nachfrage nach größeren Druckern und der Vernetzung von mehreren Druckern erhöhen sich die Anforderungen an das Pulver-Handling und die Aufgabenstellungen werden komplexer. Die Frage nach der Integration einer Siebanlage stellt sich, ohne jedoch auf die hohe Förderleistung eines Vakuumförderers verzichten zu wollen.

Eine Kombination aus Fördern und Sieben ist die Antwort darauf, so dass beide Funktionen innerhalb einer Maschine erfüllt werden. Obwohl die meisten Förderaufgaben nach wie vor unter atmosphärischen Bedingungen stattfinden, wird auch der inerte Pulvertransport und Siebvorgang erläutert. Neuste Erkenntnisse aus zahlreichen Forschungs- und Entwicklungsprojekten werden erstmalig einem größeren Publikum vorgestellt.


Weitere Inhalte und Links:


Sie haben eine ganz spezielle Aufgabenstellung im Bereich Metallpulverhandling?
Fragen Sie unsere Anwendungsexperten, wir helfen Ihnen gerne weiter. >> Kontakt

Metallpulver-Handling

Alu+Edelstahl Pulver

Der richtige Umgang mit Pulvern rund um den 3D-Drucker – Metal-Powder-Handling |

In der unmittelbaren Peripherie des Additive Manufacturings (AM) gilt es zahlreiche, verschiedenartige Pulver-Handling-Aufgaben zu lösen. Dabei spielt es zunächst keine Rolle, ob es sich dabei um Kunststoff- oder Metallpulver handelt.

Aus unterschiedlichen Gründen stellen Metallpulver jedoch eine größere Herausforderung für das Pulver-Handling dar. Dabei geht es um die Pulverversorgung von 3D-Druckern mit Metallpulvern, die Rückgewinnung von nicht gebundenem Material und dessen Klassifizierung und Wiedergewinnung (Recycling).

Die Kombination der Verfahrensschritte Vakuumförderung, Vibrations-Dosierung und Ultraschall-Siebung stellt eine kompakte Plattform dar, um diese anspruchsvollen Aufgaben zu lösen.

PowTReX Metalpulver 3D Druck Sieb Aufbereitung

In Verbindung mit dem richtigen Gebinde- und Container-Handling ergibt sich ein sicherer, geschlossener und – wenn nötig – auch inerter Feststoff-Kreislauf. Damit lassen sich dann nicht nur Edelstahl-Pulver, sondern beispielsweise auch Aluminium-, Titan- und andere Metallpulver-Stäube sicher handeln.

Weitere Informationen finden Sie HIER: Additive Fertigung


Sie haben eine ganz spezielle Aufgabenstellung im Bereich Metallpulverhandling?
Fragen Sie unsere Anwendungsexperten, wir helfen Ihnen gerne weiter. >> Kontakt


#Volkmann #PowTReX #Metallpulver #Edelstahl #Aluminium #3DDruck #Klassifizierung #Wiedergewinnung #Vakuumförderung #Pulverhandling #AdditiveManufacturing #Inert

Metallpulver Rückgewinnung einfach gemacht

Metallpulver Rückgewinnung einfach gemacht

Metallpulver Rückgewinnung einfach gemacht |

Das PowTReX ist ein Absaug-, Transfer-, Sieb- und Rückgewinnungssystem für Metallpulver, entwickelt für den Bereich der additiven Fertigung (AM). Es wird eingesetzt um Metallpulver aus z.B. 3D-Druckern und Auspackstationen mit hoher und konstanter Saugleistung abzusaugen. Das abgesaugte Pulver wird gesiebt und das Material mit der passenden Korngröße kann wieder automatisiert in den Prozess zurückgeführt werden.

PowTReX (links) auf der Messe. Formnext 2019 / Frankfurt am Main

Das System hat einen geringen Platzbedarf von knapp 1 qm² und bietet einen hohen und stabilen Materialdurchsatz. Das PowTReX ist ein zuverlässiges, sicheres und einfach zu bedienendes System. Für das Handling von gesundheitsschädlichen Stoffen besitzt das System einen HEPA-Filter. Auch die Aufstellung in einer EX-Zone 22 ist möglich, da es sich um ein ATEX-zugelassenes System mit baumustergeprüften Komponenten handelt. Die Bedienung erfolgt mittels Touch-Display und einer One-Button-Bedienung.


Weitere Information über Lösungen für den Bereich „Additive Fertigung“ finden Sie >> hier.


Alle gängigen Typen an Metallpulver und deren Legierungen für die additive Fertigung, einschließlich Edelstahl, Aluminium, Titan und andere Pulver können mit diesem System klassifiziert werden. Der Betrieb unter vollinerten Bedingungen mit einem Restsauerstoffgehalt von < 1% ist ebenso möglich, wie eine komplette Closed-Loop-Lösung für den Inert-Gaskreislauf.

#PowTReX #Metallpulver #Klassifizierung #AM #3Druck #Auspackstation #ATEX #Argon #Inert

CallCenter Volkmann
Nutzen Sie unseren Rückruf-Service!