DE US EN FR NL
HeaderLogo


Einträge mit dem Schlagwort Metallpulver

2. Webinaraufzeichnung – Metallpulver-Handling in der Additiven Fertigung (AM)

Advanced Powder Handling in the Additive Manufacturing industries –

Safe Vacuum Conveying and more around 3D-Printing |

Im Bereich der Additiven Fertigung ergeben sich zahlreiche Aufgabenstellungen für das Pulver-Handling. Dazu gehören beispielsweise die Versorgung der Maschinen mit neuem Pulver oder das Entleeren und die Pulver-Rückgewinnung mit Hilfe eines Siebprozesses, sowie die Kombination/Verbindung von mehreren Druckern (Multi-Maschinen-Layout). Dies erfordert ein ebenso flexibles Pulver-Handling-System.

Üblicherweise sind Polymer-Pulver relativ einfach zu händeln, jedoch verhalten sich Metall-Pulver häufig anspruchsvoller. Schüttgut-Charakteristiken wie hohes Schüttgewicht, Abrasität und Fließeigenschaften sind nicht die einzigen Herausforderungen. Konventionelle mechanische Förderer (wie z.B. Schneckenförderer) sind häufig nicht in der Lage, anspruchsvolle Materialien wie Titan-, Aluminium- oder Edelstahl-Pulver zu fördern.

Darüber hinaus beinhalten sie potentielle Zündquellen wie mechanische Reibung und Wärmeentwicklung, aber auch elektrischen Funken können nicht ausgeschlossen werden. Damit zählen mechanische Förderer nicht zur bevorzugten Wahl, wenn es um den Explosionsschutz und ATEX Anforderungen geht.

Mit der steigenden Nachfrage nach größeren Druckern und der Vernetzung von mehreren Druckern erhöhen sich die Anforderungen an das Pulver-Handling und die Aufgabenstellungen werden komplexer. Die Frage nach der Integration einer Siebanlage stellt sich, ohne jedoch auf die hohe Förderleistung eines Vakuumförderers verzichten zu wollen.

Eine Kombination aus Fördern und Sieben ist die Antwort darauf, so dass beide Funktionen innerhalb einer Maschine erfüllt werden. Obwohl die meisten Förderaufgaben nach wie vor unter atmosphärischen Bedingungen stattfinden, wird auch der inerte Pulvertransport und Siebvorgang erläutert. Neuste Erkenntnisse aus zahlreichen Forschungs- und Entwicklungsprojekten werden erstmalig einem größeren Publikum vorgestellt.


Weitere Inhalte und Links:


Sie haben eine ganz spezielle Aufgabenstellung im Bereich Metallpulverhandling?
Fragen Sie unsere Anwendungsexperten, wir helfen Ihnen gerne weiter. >> Kontakt

POWTECH virtual talks – Webinaraufzeichnung: ATEX und Explosionsschutz

Das fachmännische Handling von Stäuben und pulverigen Feststoffen erfordert eine umfassende Betrachtung der Aufgabenstellung. Neben den rein fördertechnischen Fragen zur Machbarkeit und Realisierung müssen zahlreiche Randbedingungen beachtet werden.

Eine davon ist der mögliche Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen. Die Crux hierbei ist, dass diese Bereiche nicht nur von außen vordefiniert werden können, sondern potentiell erst durch die eigentliche Förderaufgabe bzw. das Fördergut selbst entstehen.

Dies ist der Tatsache geschuldet, dass jede Substanz, die brennbar ist, in pulveriger und staubiger Form mit Feinanteilen von kleiner 500 µm auch staubexplosionsfähig ist.

Konventionelle, mechanische Fördersysteme stoßen hierbei häufig an ihre Einsatzgrenzen. Pneumatische Vakuumfördersysteme hingegen können zündquellenfrei konstruiert werden, und eignen sich damit besonders für solche Einsatzzwecke. Sowohl für organische Verbindungen als auch für anorganische Stoffe wie beispielsweise Metallpulver.

Als Auszug aus den mehrmals jährlich stattfindenden „ATEX, Explosionsschutz und Pulverhandling“-Seminaren gibt der kurze Beitrag einen ersten Einblick in diese überaus komplexe Thematik.

https://www.powtech.de/de/besucher/virtualtalks

Metallpulver-Handling

Alu+Edelstahl Pulver

Der richtige Umgang mit Pulvern rund um den 3D-Drucker – Metal-Powder-Handling |

In der unmittelbaren Peripherie des Additive Manufacturings (AM) gilt es zahlreiche, verschiedenartige Pulver-Handling-Aufgaben zu lösen. Dabei spielt es zunächst keine Rolle, ob es sich dabei um Kunststoff- oder Metallpulver handelt.

Aus unterschiedlichen Gründen stellen Metallpulver jedoch eine größere Herausforderung für das Pulver-Handling dar. Dabei geht es um die Pulverversorgung von 3D-Druckern mit Metallpulvern, die Rückgewinnung von nicht gebundenem Material und dessen Klassifizierung und Wiedergewinnung (Recycling).

Die Kombination der Verfahrensschritte Vakuumförderung, Vibrations-Dosierung und Ultraschall-Siebung stellt eine kompakte Plattform dar, um diese anspruchsvollen Aufgaben zu lösen.

PowTReX Metalpulver 3D Druck Sieb Aufbereitung

In Verbindung mit dem richtigen Gebinde- und Container-Handling ergibt sich ein sicherer, geschlossener und – wenn nötig – auch inerter Feststoff-Kreislauf. Damit lassen sich dann nicht nur Edelstahl-Pulver, sondern beispielsweise auch Aluminium-, Titan- und andere Metallpulver-Stäube sicher handeln.

Weitere Informationen finden Sie HIER: Additive Fertigung


Sie haben eine ganz spezielle Aufgabenstellung im Bereich Metallpulverhandling?
Fragen Sie unsere Anwendungsexperten, wir helfen Ihnen gerne weiter. >> Kontakt


#Volkmann #PowTReX #Metallpulver #Edelstahl #Aluminium #3DDruck #Klassifizierung #Wiedergewinnung #Vakuumförderung #Pulverhandling #AdditiveManufacturing #Inert

Metallpulver Rückgewinnung einfach gemacht

Metallpulver Rückgewinnung einfach gemacht

Metallpulver Rückgewinnung einfach gemacht |

Das PowTReX ist ein Absaug-, Transfer-, Sieb- und Rückgewinnungssystem für Metallpulver, entwickelt für den Bereich der additiven Fertigung (AM). Es wird eingesetzt um Metallpulver aus z.B. 3D-Druckern und Auspackstationen mit hoher und konstanter Saugleistung abzusaugen. Das abgesaugte Pulver wird gesiebt und das Material mit der passenden Korngröße kann wieder automatisiert in den Prozess zurückgeführt werden.

PowTReX (links) auf der Messe. Formnext 2019 / Frankfurt am Main

Das System hat einen geringen Platzbedarf von knapp 1 qm² und bietet einen hohen und stabilen Materialdurchsatz. Das PowTReX ist ein zuverlässiges, sicheres und einfach zu bedienendes System. Für das Handling von gesundheitsschädlichen Stoffen besitzt das System einen HEPA-Filter. Auch die Aufstellung in einer EX-Zone 22 ist möglich, da es sich um ein ATEX-zugelassenes System mit baumustergeprüften Komponenten handelt. Die Bedienung erfolgt mittels Touch-Display und einer One-Button-Bedienung.


Weitere Information über Lösungen für den Bereich „Additive Fertigung“ finden Sie >> hier.


Alle gängigen Typen an Metallpulver und deren Legierungen für die additive Fertigung, einschließlich Edelstahl, Aluminium, Titan und andere Pulver können mit diesem System klassifiziert werden. Der Betrieb unter vollinerten Bedingungen mit einem Restsauerstoffgehalt von < 1% ist ebenso möglich, wie eine komplette Closed-Loop-Lösung für den Inert-Gaskreislauf.

#PowTReX #Metallpulver #Klassifizierung #AM #3Druck #Auspackstation #ATEX #Argon #Inert

PowTReX in GB

PowTReX in GB

PowTReX in Großbritannien |

Volkmann ist stolz darauf, Materials Solutions – seit 2016 ein Siemens-Unternehmen mit Sitz in der Nähe von Worcester in Großbritannien – mit Lösungen unterstützen zu dürfen. Zu dem Leistungsspektrum gehört vor allem der Bereich AM-Technologie, also die Additive Fertigung von Teilen und Werkzeugen für die Luft- und Raumfahrt-, Automobil- und Energieerzeugungsindustrie weltweit unter Verwendung einer Vielzahl von Metallpulvern, einschließlich Ni-Superlegierungen, Eisenlegierungen und Aluminiumlegierungen.

Materials Solutions verzeichnete einen deutlichen Produktionsanstieg, was zur Erweiterung des Unternehmens und einem größerem Werk führte. Um der Nachfrage gerecht zu werden, wurden zusätzliche AM-Maschinen angeschafft. Das neue Werk bietet jetzt eine größere Auswahl an AM-Maschinen verschiedener Lieferanten und unterschiedlicher Größen, was die Flexibilität bei der Herstellung deutlich erhöht. Die hohe Nachfrage forderte effizientere, zuverlässigere und vielseitigere Prozesse um das Verfahren zur Neuklassifizierung von Pulvern zwischen den Baujobs zu beschleunigen.


Weitere Information über Lösungen für den Bereich “Additive Fertigung” finden Sie >> hier.


Nachdem einige Pulverklassifizierungssysteme vor Ort getestet wurden, hat man Volkmann Anfang 2018 kontaktiert um eine alternative Lösung zu finden. Seitdem wurden mehrere PowTReX-Systeme an Materials Solutions geliefert. Die Flexibilität des PowTReX und der Einsatz weiterer Volkmann-Produkte haben es ermöglicht neue Projekte zur Handhabung und Klassifizierung von Pulvern umzusetzen. Dadurch konnte Materials Solutions die Prozesse zur Klassifizierung von Pulvern für sich weiter verbessern.

Das PowTReX verwendet einen Volkmann-Vakuumförderer um das Metallpulver aus der Buildbox in das PowTReX zu fördern. Das Pulver wird dann über ein Dosiersystem, dass eine Überladung des Ultraschall-Siebs verhindert, klassifiziert. Mit einer Durchsatzrate von ungefähr dem Doppelten gegenüber anderen auf dem Markt erhältlichen Lösungen (unter Verwendung von äquivalentem Pulver) ist das PowTReX die perfekte Lösung um den Klassifizierungsprozess von Metallpulvern zu beschleunigen.


www.materialssolutions.co.uk


#PowTReX #Metallpulver #Inert #ClosedLoopSystem #Pulverhandling #ReturnToUse #Klassifizierung #Sieben

 

INEX-Förderer

INEX-Förderer

Eintrag von Pulvern in Gas-EX-Zonen |

INEX Vakuumförderer machen es möglich, Feststoffe einfach und sicher in Prozessanlagen wie zum Beispiel Rührkessel oder Reaktoren zu transportieren. Sie ermöglichen den Pulvertransfer in alle Staub- und Gasexplosionszonen.

In diesem Fall wurde Aluminiumpulver für die Beschichtung von Metallteilen in einen Reaktor mit vorgelegten brennbaren Lösemitteln eingetragen, damit ergibt sich eine Klassifizierung der Zone 0.

Sie möchten mehr erfahren oder haben eine ähnliche Aufgabenstellung?
Unsere Anwendungsexperten helfen Ihnen gerne weiter. >> Kontakt


#INEX #Lösemittel #Aluminiumpulver #Metallpulver #StaubEX #GasEX #Reaktor #Rührkessel #Zone0

CallCenter Volkmann
Nutzen Sie unseren Rückruf-Service!