Home » Newsroom » Volkmann auf der Formnext 2021

Volkmann auf der Formnext 2021

Fortschrittliches Pulverhandling in der Additiven Fertigung – Vakuumförderung und mehr rund um das 3D-Drucken.

Endlich wieder eine FORMNEXT in Frankfurt! Wir haben die lange Wartezeit zwischen den Messen gut genutzt und unsere neuesten Ideen und Geräte für die Handhabung von Metallpulvern im Pre- & Postprocessing des 3D-Drucks vorgestellt.

Formnext-2021_
Bild 1: Vortrag von Thomas Ramme @ TCT Introducing Stage

Für die additive Fertigung gibt es verschiedene Aufgaben im Bereich des Pulverhandlings: Die Beschickung der Maschinen mit neuem Pulver, die Entleerung der Maschinen, das Recycling des Pulvers durch Sieben und dies auch in Kombination mit mehreren Druckern unterschiedlicher Fabrikate (Multi-Maschine-Layouts). Gefordert werden sehr flexible Pulverhandlingsysteme, wobei die Vakuumförderung die beste Transfermethode zur Verbindung von Prozessen darstellt. VOLKMANN präsentierte dies auf der Formnext 2021 nicht nur auf dem eigenen Stand, sondern vermittelte sein tiefes Wissen aus fast 50 Jahren Metallpulver-Handling auf verschiedenen Veranstaltungen und Seminaren rund um die Messe.

Formnext-2021_TCT-Introducing-Stage-Volkmann
Bild 2: Grundlegende Konzepte der Entnahme von unverarbeitetem Pulver aus Baukästen
Formnext-2021_TCT-Introducing-Stage-Volkmann
Bild 3: Kontrollierte und staubfreie Befüllung und Entleerung größerer Behälter
Formnext-2021_TCT-Introducing-Stage-Volkmann
Bild 3: Kontrollierte und staubfreie Befüllung und Entleerung größerer Behälter

Der Vortrag auf der gut besuchten TCT Introducing Stage (Bild 1) bot einen umfassenden Überblick über die verschiedenen Anwendungen in der AM-Industrie. Beginnend mit dem grundlegenden Konzept der Entnahme von unverarbeitetem Pulver aus Baukästen (Bild 2) oder Auspackstationen, setzte der Vortrag mit einer tiefer gehenden Analyse des Materialflusses fort. Die Bilder 3 und 4 veranschaulichen beispielsweise die Bedeutung einer kontrollierten und staubfreien Befüllung und Entleerung größerer Behälter, die bei der Handhabung größerer Mengen von Metallpulver immer mehr in den Fokus rückt.

Darüber hinaus wurden sowohl in den Seminaren als auch auf dem Messestand folgende Themen behandelt:

  • Rückgewinnung und Siebung von Metallpulvern (PowTReX und andere Systeme)
  • Vollautomatische Entleerung von Baukästen bei BMW und GKN (s.u.: IDAM-Forschungsprojekt)
  • Reconditioning, Trocknung und Mischen von Alt- und Neumetallpulvern
  • geteiltes Kegel-Andockventil (VIAS) speziell für AM-Metallpulver
  • Kundenspezifisches Engineering: z.B. sicheres Pulverhandhabung für Multimaschinen-Layouts
Ergänzende Informationen:
Formnext2021_Volkmann_IDAM-project

Bild 5: Details zum IDAM-Forschungsprojekt „Industrialisation and Digitalisation of Additive Manufacturing”: www.ilt.fraunhofer.de/en/press/press-releases/press-release-2019/press-release-2019-4-17.html

Bilderindex:

Bild 1 bis 4: Dipl.-Ing. B.Eng.(Hons.) Thomas Ramme von der Volkmann GmbH, Soest, berichtet über seine Erfahrungen aus mehr als 26 Jahren Vakuumförderung und Metallpulverhandling.

Bild 5: Einblick in eine voll funktionsfähige De-powdering und Reconditioning Station, die sich bereits unter realen Produktionsbedingungen bewährt hat (IDAM).